Montag, 16. November 2009

BCG 2009 - (m)ein Resumè...

Die am vergangenen Wochenende stattgefundene "Blogger Conference Germany 2009" ist vorbei und nun ist es m.M.n. an der Zeit ein kleines Resumé zu ziehen.

Angekündigt als Veranstaltung der "unabhängigen Medien" zum vernetzen und informieren, trafen sich circa 140 (+X?) Leute zu einem Event in Berlin, welches wohl den Anfang einer neuen Entwicklung darstellen wird. Unter den Besuchern waren Profis, wie Laien - Journalisten und Autoren aus den verschiedensten "Richtungen". Personen von der "Mainstream-Presse", gemeinsam mit privaten "Hobby-Autoren", Bloggern, dazu Radio-Macher und Video-Journalisten, um gemeinsam an einem "Kongress" teilzunehmen, der das gesamte Spektrum der "Neuen I-Net-Medienlandschaft" zusammen brachte.

Schnell wurde mir klar, dass auch ich ein Teil davon bin und man mehr oder weniger bereits mit seiner "Arbeit" wahrgenommen wird. Ich hatte das Vergnügen "live" dabei zu sein (wenn auch nur am Samstag, da mir das Schicksal am Sonntag einen kleinen "Strich durch die Rechnung" machte). Jedoch gab es ja zum Glück den "Live-Stream" per Internet-Radio, so dass ich auch am Sonntag "auf dem Laufenden blieb".

Am Samstag durfte ich Referenten, wie W.R. Frieling, A.M.Maguhn, Raphael Thomas, Daniel Neun, Gerhard Schröder und William Engdahl lauschen. Themen waren u.a. "Vom Text zum Buch - PrintOnDemand, Bücher selbst verlegen" oder "Urheberrecht und juristische Vorschriften im Internet" (Von wegen; Das Internet wäre ein rechtsfreier Raum!). Weitere Vorträge waren "Demokratie in der BRD und der EU", sowie "Gefahren der Gentechnik" und "Totalitäre Demokratie, amerikanische Politik und die Neue-Welt-Ordnung". Alles am Samstag - ein großer Berg an Informationen - aber sehr interessant.

Am Sonntag gab es dann noch Vorträge von Prof.Dr. B. Senf, Nicolas Hofer, Michael Mross und Gerhard Spannbauer, mit Themen wie "Finanzkrise", "Geldwertschöpfung", "Der Finanzkrieg" und "Krisenvorsorge".

All diese Vorträge werden hoffentlich auch bald als Videos im Netz erscheinen und so für jeden interessierten Bürger zugänlich sein?! Man kann also sagen, dass es ein breites und durchaus kontroverses Themenangebot gab und jeder Besucher für sich selbst entscheiden muss, wie er/sie diese Informationen annimmt und bewertet. Und genau diese "Mischung" gibt einem ja die Möglichkeit, viele verschiedene Argumente und Fakten zu erhalten, um sich dann ein noch umfassenderes Bild zu einem "Thema" machen zu können.

Ergo - Vielfalt statt Einseitigkeit!

Privat bleibt für mich wichtig, dass ich die Möglichkeit hatte endlich einmal ein paar Personen, welche ich sonst nur "aus dem Netz" kannte, hier persönlich kennen zu lernen. Ich konnte mich angeregt unterhalten, interessanten Diskussionen beiwohnen und mir ein ganz persönliches Bild von dem einem oder anderen "Bekannteren" der "Szene" machen.

Oftmals mit überraschendem Ergebnis! Es ist eben ein Unterschied, ob man jemanden nur "durch seine Arbeiten" einschätzen oder aber durch einen persönlichen Kontakt sich ein Bild machen kann!

Als Fazit bleibt noch anzumerken, dass die Organisatoren ein riesiges Pensum an Arbeit auf sich genommen haben, um diese Konferenz auf die Beine zu stellen! Dafür hier mein größten Respekt und vielen, vielen Dank. Sicherlich gibt es noch "Kleinigkeiten", welche man anders oder besser machen kann - jedoch ist es der Anfang einer, m.M.n., sehr guten Veranstaltungs-Plattform und ich freue mich schon auf den nächsten "Kongress der Unabhängigen".

Dem Motto "vernetzen und informieren" dürften fast alle Teilnehmer nachgekommen sein und somit ist diese Konferenz wohl als Erfolg zu bewerten - egal welche "Gerüchte im Vorfeld, als Fehl-Informationen" verbreitet wurden! Dies war eine beispiellose Veranstaltung von und für Menschen, die sehr engagiert und bemüht sind, den "alltäglichen Geschehnissen" aus Politik, Wirtschaft, Wissenschaft, Gesundheit u.v.m auf eine andere, ganz neue Art, auf den Grund zu gehen und diese zu hinterfragen.

Also dann - bis zum nächsten Mal, bei der
"Blogger-Conference-Germany (2010?)" ??!!!!!!!!!!!

Info-Links:

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Dieses BLOG pausiert bis auf Weiteres. Kommentare werden erst nach gelegentlicher Ansicht veröffentlicht. Danke...

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.